Sport

In der 5. und 6. Jahrgangsstufe liegt der Schwerpunkt der sportlichen Aktivitäten auf der Bewegungsvielfalt um dem chronischen Bewegungsmangel,  der nun mal durch die intensive Formung des Geistes entsteht entgegen zu wirken.

Beispielsweise dienen Turnen in Gruppen auf Inseln, gemeinsames Pyramidenbauen dazu, die in der Biologie erworbenen Anatomiekenntnisse bewusst am eigenen Körper zu erfahren. Denn wer sicher auf seinem Partner stehen möchte braucht unter anderem ein solides Fundament. Da ist es gut zu wissen und zu spüren wo  die Beckenknochen und die Schulterblätter genau sind.

Zum  Erleben, dass ein Handstand die Blutgefäße erweitert und gute Laune macht, auch wenn man „ihn ja gar nicht kann“, trägt Yoga bei.

In der 7. Jahrgangsstufe bringt die Segelwoche, in Prien am Chiemsee, Vortrieb in das Gemeinschaftserleben der Schüler und Schülerinnen, denn wenn alle in eine andere Richtung segeln möchten, kentert man im schlimmsten Fall. Da entwickeln sich  Teamgeist, Kooperationsfähigkeit und gute Laune ganz von alleine.  … Und die gute Luft erst ... und die schönen Berge.

Vorwiegend in der Mittelstufe sorgen

  • die regelmäßige Teilnahme an den Schulsportwettkämpfen  „ Jugend trainiert für Olympia“ in den Sportarten: Basketball, Fußball, Hockey, Rudern (neu) und Tennis.  
  • die seit 3 Jahren bestehende Kooperation mit Tanz und Schule
  • das Kooperationsmodell Sport nach 1 in Schule und Verein in Rudern

für Abwechslung vom zunehmend humanistisch gebildeten Geist, denn laut Forschung „wirken sich Bewegung und Sport positiv auf die zerebrale Leistungsfähigkeit, insbesondere das Arbeitsgedächtnis aus. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag zur Entspannung, Stimmungsaufhellung und Selbstregulation im emotionalen Bereich.“


Kurzum, Sportunterricht fördert das Lernen.


Die SchülerInnen der 10. Jahrgangsstufe und der Oberstufe bringen ihren Geist bei der Organisation und Durchführung des alljährlichen Sportfestes incl. Bundesjugendspielen mit ein.

Das Stammkollegium des Fachs wird gebildet von Vivian Drewes-Sinzinger (Fachbetreuerin), Stefan Driendl, Saskia Haberkorn, Matthias Mauerer. Im Schuljahr 2013/14 unterrichten auch Manuela Richter als nebenberufliche Lehrkraft, Herr Haimerl, Stefan Haas und Thomas Mühlleitner als Referendare im Einsatzjahr Sport an unserer Schule.