Χαίρετε – Salvete - Herzlich willkommen!

Seit über 450 Jahren wird an unserer Schule mitten im Herzen Münchens unterrichtet. Dabei verkörpert das Wilhelmsgymnasium als rein humanistisches Gymnasium nicht nur eine Bildungstradition, deren Wurzeln bis in die Antike zurückreichen, sondern auch die Überzeugung, dass Bildung im humanistischen Geist zeitlos und aktuell, umfassend und zielführend, kurz Bildung ohne Verfallsdatum ist.

Vielleicht ist gerade deswegen Münchens ältestes Gymnasium auch eines der „modernsten“ dieser Stadt...

Michael Hotz, Schulleiter

Neueste Blogbeiträge

Di

08

Jan

2019

Begabtenförderung am WG

Im aktuellen Schuljahr 2018/19 gibt es einige Projekte, die über die ohnehin am Wilhelmsgymnasium regelmäßig angebotenen Förderangebote (Wettbewerbe etc.) in diesem Schuljahr am WG neu ins Leben gerufen werden konnten oder an denen in diesem Jahr Schüer(innen) unserer Schule teilnehmen können. Bisher sind dies die folgenden: 

 

Versuchsprojekt Drehtürmodell an der Schule (zeitweiliges Verlassen des Unterrichts der eigenen Klasse, um durch Teilnahme am Italienischunterricht der 10. Klasse bzw. mit einem computergestützten Lernprogramm eigenständig eine weitere Fremdsprache zu erlernen): 1 Schüler, 2 Schülerinnen der 8a

 

Youth Science Clubdes Ministerialbeauftragten Oberbayern Ost: 1 Schüler der 8a

 

Rhetorikkurs für begabte Schüler/innendes Ministerialbeauftragten Oberbayern Ost: 1 Schüler, 1 Schülerin der 10a

 

Frühstudium Klassisch-Armenischan der LMU: 1 Schülerin der 10b

 

Frühstudium Philosophiean der Hochschule für Philosophie München: 2 Schüler, 1 Schülerin der 10b

 

(Dr. Alexandra Pfeiffer, Beauftragte für Begabtenförderung)

Di

08

Jan

2019

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen: Schulsiegerin steht fest!

Am 10. Dezember ermittelten die sechsten Klassen ihre diesjährige Vorlesemeisterin. Die 6a und die 6b hatten ihre Klassensieger ins Rennen geschickt, Ely (6a) und Hannah (6b), in der 6c hatte die zweite Klassensiegerin Marlene für die verhinderte Klassenbeste, Veronika, übernommen. Leider musste Hannah beim Schulfinale krankheitsbedingt passen - und prompt setzte sich dann Marlene, die "Einspringerin", gegen Ely durch.

Herzlichen Glückwunsch!

 

mg

Mo

17

Dez

2018

Never Give Up The Spot

Zerstörung und Kreation sind in dem Kunstwerk „never give up the spot“ von Thomas Hirschhorn unvermeidlich miteinander kombiniert. Es entsteht nichts Neues, ohne dass man etwas Bestehendes verändert oder gar zerstört. Luca Daberto führte die Kinder des Museumsabo am 11.12.18 in der Villa Stuck durch die unvergessliche Mitmach-Ausstellung.

MP