Χαίρετε – Salvete - Herzlich willkommen!

Seit über 450 Jahren wird an unserer Schule mitten im Herzen Münchens unterrichtet. Dabei verkörpert das Wilhelmsgymnasium als rein humanistisches Gymnasium nicht nur eine Bildungstradition, deren Wurzeln bis in die Antike zurückreichen, sondern auch die Überzeugung, dass Bildung im humanistischen Geist zeitlos und aktuell, umfassend und zielführend, kurz Bildung ohne Verfallsdatum ist.

Vielleicht ist gerade deswegen Münchens ältestes Gymnasium auch eines der „modernsten“ dieser Stadt...

 

Michael Hotz, Schulleiter

Neuester Blogbeitrag

Di

07

Nov

2017

Literatur und Musik: Philipp Melanchthon

500 Jahre Reformation: Kurz vor dem Abschluss des großen Jubiläums am diesjährigen Reformationstag widmete sich der zweite unserer eben dem Jubiläum gewidmeten  Literarisch-musikalischen Abende Martin Luthers Wittenberger Weggefährten Philipp Melanchthon, der, obwohl von enormer Bedeutung für die Geschichte des Luthertums, gemeinhin im mächtigen Schatten der großen Gestalt Luthers zu verschwinden droht.

Der Festsaal der Musikschule Bogenhausen bot den ausnehmend schönen Rahmen für einen gut besuchten Abend am 24.10., an dessen Ende immer wieder zu hören war, dass man viel gelernt, viel Neues erfahren  habe über bis dahin unbekannte Aspekte der Reformation.

Die nicht immer leicht zu meisternden Texte des Abends wurden engagiert und konzentriert vorgetragen von Schülerinnen und Schülern der Klasse 7b sowie aus der Q 11.

Wenig gewohnte, sehr schöne Marimbaphon-Klänge (Maximilian, Q 12) gaben der Veranstaltung den musikalischen Rahmen. Den Schluss bildete ein von Nicholas (ebenfalls Q 12) und Maximilian komponiertes Werk für Marimbaphon, Horn und Klavier, das von den Komponisten selbst vorgetragen, „uraufgeführt“ wurde.

 

mg