Χαίρετε – Salvete - Herzlich willkommen!

Seit über 450 Jahren wird an unserer Schule mitten im Herzen Münchens unterrichtet. Dabei verkörpert das Wilhelmsgymnasium als rein humanistisches Gymnasium nicht nur eine Bildungstradition, deren Wurzeln bis in die Antike zurückreichen, sondern auch die Überzeugung, dass Bildung im humanistischen Geist zeitlos und aktuell, umfassend und zielführend, kurz Bildung ohne Verfallsdatum ist.

Vielleicht ist gerade deswegen Münchens ältestes Gymnasium auch eines der „modernsten“ dieser Stadt...

Michael Hotz, Schulleiter

 

                    Wichtige Informationen zum 1. Schultag 2018/19
Bitte beachten Sie, dass der Unterricht ab dem Schuljahr 2018/19 wieder in unserem generalsanierten Stammgebäude in der Thierschstr. 46 stattfindet.
Anlässlich dieses freudigen Ereignisses werden wir das Schuljahr auf ganz besondere Weise beginnen: Die Schule wird am ersten Schultag, also am Dienstag, dem 11. September, einen Festmarsch von der Pavillonanlage in der Oettingenstraße zurück zum Stammgebäude in der Thierschstraße durchführen.
Alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 6-12 sowie alle Lehrkräfte und Eltern, Freunde der Schule sind herzlich eingeladen, daran teilnehmen.
Geplant ist, dass sich die Schulgemeinschaft um 8.00 Uhr auf dem Platz vor dem Chinesischen Turm trifft. 

Um dem Festzug auch ein entsprechend fröhliches Gepräge zu verleihen, sind alle Teilnehmer des Zuges herzlich eingeladen, Musikinstrumente oder sonstige klangerzeugende Gerätschaften mitzubringen und zu benutzen.

Im Schulgebäude selbst erwarten uns dann die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen mit ihren Eltern in der neuen Pausenhalle.

Anschließend gehen alle Schüler*innen in ihre Klassenräume (Plan hängt im Eingangsbereich aus), wo der reguläre Unterricht (Kurzstunden bis 12.00 Uhr) stattfindet.

Um 12.00 Uhr sind außerdem alle Mitglieder der Schulgemeinschaft herzlich eingeladen, an der Enthüllung der Giebelfiguren des Zeustempels von Olympia im 3. Obergeschoss teilzunehmen.

Neuester Blogbeitrag

Mi

25

Jul

2018

Auszeichnung zu „Besonders erfolgreichen Landessiegern“ beim Landeswettbewerb Mathematik Bayern

Wer unseren Blog regelmäßig liest, dem sollte nicht entgangen sein, dass unsere Schülerin Cornelia R. (10b) mit sieben anderen Zehntklässlerinnen und Zehntklässlern für ihr besonderes Engagement (dazu im Blog vom 06.06. mehr) als besonders erfolgreiche Landessiegern geehrt wurde. Im Rahmen der Preisverleihung in Nürnberg, bei der in den letzten Jahren auch unsere Schule prämiert wurde, stand besonders das 20–jährige Bestehen des Wettbewerbs im Mittelpunkt. Dazu hielt ein Landessieger der ersten beiden Wettbewerbsjahre, Emil Wiedemann, inzwischen begeisterter Mathematikprofessor, einen Festvortrag über Fibonacci-Zahlen und die Formel von Benet. Trotzdem kamen die Preisträgerinnen und Preisträger natürlich nicht zu kurz: Cornelia wurde feierlich ihre Ehrenurkunde, ein Scheck über 100€ und als Geschenk eine Musikbox übergeben. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch hierzu!

Übrigens hat Cornelia in der Zeitschrift Schule & wir, die am letzten Schultag an unsere Schülerinnen und Schüler verteilt wird, ein Interview über ihre herausragenden mathematischen Erfolge gegeben. Dieses finden Sie in der Rubrik „ein Schüler – eine Schülerin“.

 

M. Brand