Hanne Wolf-Enard Stiftung

Die Hanne Wolf-Enard Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, Schüler und Einrichtungen des Wilhelmsgymnasiums in München sowie die von Hannelore Enard begründete „Münchner Kinder- und Jugendstiftung“ zu fördern und zu unterstützen.Die Stiftung verfolgt damit ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke.

Der Stiftungszweck wird insbesondere durch folgende Maßnahmen verwirklicht:

  • die Unterstützung bedürftiger Schülerinnen und Schüler durch Zuschüsse zu Kosten für Lernmittel, schulische Veranstaltungen wie Klassenfahrten u. Ä.,
  • Zuschüsse für die Anschaffung teurer Geräte, Musikinstrumente etc. für den Unterricht,
  • Kostenübernahme für die Restaurierung von Büchern der alten Bibliothek des Wilhelmsgymnasiums.

Die Stiftung kann auch anderen, ebenfalls steuerbegünstigten Körperschaften, Anstalten und Stiftungen oder einer geeigneten öffentlichen Behörde finanzielle oder sachliche Mittel zur Verfügung stellen, wenn diese Stellen mit den Mitteln oben genannte Maßnahmen fördern.

Die Schulgemeinschaft des Wilhelmsgymnasiums bedankt sich ganz herzlich für die in den letzten Jahren geleistete großzügige Förderung!

Die Förderung erfolgt durch Bereitstellung finanzieller Mittel zum Beispiel für

  • Restaurierung von Büchern der alten Bibliothek
  • Zuschüsse zu Referentenkosten für Vorträge
  • den Aufbau einer Unterstufen-Schülerbibliothek zum Thema Antike
  • Materielien und Geräte für den Unterricht verschiedener Fachschaften
  • das Planspiel „Leitung eines Lebensversicherungsunternehmens“ im LK Mathematik
  • den Kauf eines Saxophons für die Bigband des WG

 

Hanne Wolf-Enard Stiftung

Mühlbaurstr. 2,  81677 München, Tel.: 089/913262, Fax: 089/91075088 

Bankverbindung:


Bankhaus Metzler

IBAN: DE20 5023 0700 0410 1800 04

BIC:  METZDEFFXXX

 

Die Stiftung ist als gemeinnützig anerkannt und zum Ausstellen von Spendenbescheinigungen berechtigt.