"Auch ... hätte einen Davidstern getragen" - Ausstellung 19.3. - 30.4.2024

"Die Ausstellung „Auch … hätte einen Davidstern getragen“ wurde vom Filmemacher und Maler Wilfried Saur in Zusammenarbeit mit dem Goetheinstitut und dem Slowakischen Nationalmuseum für das Jüdische Museum in Bratislava konzipiert und seitdem mehrfach erweitert.

Mit dem Bilderzyklus, der unter anderem Porträts von Anna Seghers, Marc Chagall und Kurt Tucholsky enthält, präsentiert Saur Personen, die das kulturelle Leben ihrer Zeit geprägt haben und als Juden nur durch das Exil der Naziverfolgung entgehen konnten. Der Künstler versteht diese Bilderserie als Denkanstoß und als Schlüssel für Erinnerungsarbeit, denn der Zyklus ist auch Dokument dessen, was geschehen ist und sich – wann und wo immer – wiederholen kann.

Die einzelnen Bilder werden zu einem Porträt europäischer Kultur verdichtet, die sich in Deutschland zentriert und uns geprägt hat. Der gelbe Stern ist in diesem Fall nicht als Stigma zu betrachten, sondern führt als roter Faden durch den Bilderzyklus."

(Auch … hätte einen Davidstern getragen | Worms Verlag, Stand 10.3.2024)

Zehn dieser Porträts werden ab dem 19.3. bis Ende April an unserer Schule zu sehen sein.

Darunter sind die Porträts Lion Feuchtwangers ...

... sowie Franz Kafkas.

Weiter sind zu sehen Bilder von Albert Einstein, Sigmund Freud, Mascha Kaléko, Carl von Ossietzky, Anna Seghers, Kurt Tucholsky, Kurt Weill und Stefan Zweig.

 

Wilfried Saur wird bei der Eröffnung der Ausstellung im Rahmen des Literarisch-musikalischen Abends am 19.3.2024 anwesend sein.