"Auch ... hätte einen Davidstern getragen": Literarisch-musikalischer Abend mit Aus-stellungseröffnung (19.3.2024, 19.00 Uhr, Musiksaal)

Der Filmemacher und Künstler Wilfried Saur (*1940) gibt mit seiner Serie von Porträts jüdischer Menschen, die in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts lebten und wirkten, unserem Abend den Namen: "Auch ... hätte einen Davidstern getragen".

Zehn dieser Porträts werden ab dem 19.3. bis Ende April an unserer Schule zu sehen sein.

Darunter ist natürlich das Porträt Lion Feuchtwangers.

Weiter sind zu sehen Bilder von Albert Einstein, Sigmund Freud, Franz Kafka, Mascha Kaléko, Carl von Ossietzky, Anna Seghers, Kurt Tucholsky, Kurt Weill und Stefan Zweig.

Kurze, eindringliche Texte dieser Frauen und Männer, die alle einen Davidstern hätten tragen müssen, werden vorgetragen von Schülerinnen und Schülern der Klasse 9b und der Jahrgangsstufe 12.

Paul Ben-Chaim (1897-1984), als Paul Frankenburger wie Lion Feuchtwanger Schüler des Wilhelmsgymnasiums.

Der Komponist und Dirigent emigrierte 1933 nach Palästina, wo er sich den hebräischen Namen Ben-Chaim gab.

Anders als ursprünglich geplant kann an diesem Abend leider nur eines seiner Kammermusikwerke, ein "Lied ohne Worte" für Cello und Klavier, aufgeführt werden. Zu Ben-Chaims Musik treten Werke von Ravel und Schostakowitsch.

Es musizieren Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7, 9, 10, 11 und 12.

Die Schriftstellerin Tanja Kinkel, Präsidentin der International Feuchtwanger Society, und der Künstler Wilfried Saur, Schöpfer der "Davidstern"-Porträts, sind Gäste unseres Abends und in dessen Gestaltung miteinbezogen.

Wenn Sie am Literarisch-musikalischen Abend "Auch ... hätte einen Davidstern getragen" teilnehmen wollen, melden Sie sich bitte unter folgender Adresse an:

wilhelmsgymnasium@muenchen.de

Im Moment stehen für diesen Abend am 19.3. noch Plätze zur Verfügung.

Wir informieren hier an dieser Stelle, wenn der Abend ausgebucht ist.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihre Anmelde-E-Mails nicht ausdrücklich bestätigen können; wenn Sie nach Ihrer Anmeldung nichts von uns hören, ist das ein gutes Zeichen, Sie sind dann angemeldet! - Für den Fall, dass eine Anmeldung nicht mehr berücksichtigt werden kann, hören Sie von uns.